zurück zur Übersicht

(Sexistischer) Deutscher Hip-Hop in der Arbeit mit Jungen* und jungen Männern*

"Alte Spitzenfabrik" Grimma

Domaer Weg 2
04668 Grimma
KEIN Mitgliedsverein der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen 110,00 EUR
Mitgliedsverein der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen 90,00 EUR

Jetzt buchen

+++ Flyer zur Veranstaltung +++

 

Deutscher Hip-Hop und Battle-Rap ist männlich dominiert: Monumentale Körper, martialisches Auftreten und derbe Sprache zeichnen diese Jugendkultur aus. Sexistische und homophobe Textzeilen gelten mittlerweile sowohl als Stilmittel als auch Qualitätsmerkmal, so scheint es.

Inwieweit können Männlichkeiten und Sexismus im Hip-Hop jungen*pädagogisch aufgegriffen und bearbeitet werden? Warum ist speziell dieser abwertungsbespickte Hip-Hop bei Jungen* und jungen Männern* so populär? Welche Möglichkeiten bietet ein Blick hinter die (Hip-Hop) Kulissen, um mit Jungen* und jungen Männern* über „ihre“ Musik pädagogisch in Bewegung zu kommen?

Ziel des Seminars ist es, Fachkräfte zu befähigen, mit Jungen* und jungen Männer* zum Thema Hip-Hop und Sexismus im eigenen pädagogischen Setting arbeiten zu können. Hierbei hilft die Reflexion szenetypischer Männlichkeitsbilder bezüglich der Abwertung von Frauen* und „schwächerer“ Männer*.

Es gibt aber auch anderen Hip-Hop. Ihr werdet eine bunte Auswahl an Künstler*innen kennenlernen, die ihr ganz bestimmt in jedem Jugendhaus sorgenfrei auflegen könnt.

Zielgruppe des Seminars sind sächsische Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, die mit Jungen*/jungen Männern* professionell in Beziehung stehen, die deutschen Hip-Hop hören.

Methoden:  Musik- und Songtextanalyse, Input, Einzel- und Gruppenarbeit

Zeiten: Donnerstag, 13. September, 10-18 Uhr // Freitag, 14.September, 9-17 Uhr

Ort: "Alte Spitzenfabrik" Grimma / Dorf der Jugend / Domaer Weg 2 in 04668 Grimma

Kosten: 90€ (Mitglieder LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen), ansonsten 110€ / inklusive Übernachtung und Verpflegung

Referent*innen: Benjamin Donath (Bildungsreferent der Landesfachstelle Jungenarbeit Sachsen)

                                DJ Freshfluke (DJ* / Springstoff Berlin)

Ansprechperson: Benjamin Donath benjamin.donath@juma-sachsen.de oder telefonisch 0351/79200687

Anmeldeschluss: 29.08.2018

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Archiv der Jugendkulturen e.V. statt.

 

+++ Flyer zur Veranstaltung +++

 


Jetzt buchen