zurück zur Übersicht

Jungen* mit Behinderungen - (k)ein Thema für die Jungen*arbeit?!

LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V.
Dr.-Friedrich-Wolf-Str. 2
01097 Dresden
Unkostenbeitrag 5,00 EUR

Jetzt buchen

+++Flyer zur Veranstaltung+++

Jungen*arbeit ist die geschlechterreflektierende Arbeit mit Jungs*. Sie begleitet Jungs* zu Themen wie Männlichkeit(en), geschlechtlicher Identität und Sexualität.

Jungen* mit Behinderung werden oftmals über ihre Behinderung wahrgenommen. Ihr „Junge*- sein“ tritt dann in den Hintergrund. Themen wie männliche Identitätsentwicklung, Sexualität und Körperlichkeit sind deshalb im pädagogischen Alltag kaum präsent - und trotzdem sind das Themen, die Jungen* mit Behinderung betreffen und beschäftigen.

Jungen* sind geschlechtlichen Anforderungen ausgesetzt. Sie sollen gestählte Körper haben, keine Hilfe benötigen und erfolgreich sein. Diese Anforderungen betreffen Jungen* mit und ohne Behinderungen gleichermaßen. Ihnen zu genügen, ist für alle Jungen* schwer, für Jungen* mit Behinderung aber um ein Vielfaches schwerer.

Spätestens hier wird klar, dass Jungen* mit Behinderungen und ihre Bedürfnisse Zielgruppe von Jungen*arbeit sein müssen. Bisher sind sie dies kaum. Das wollen wir gerne ändern und dafür brauchen wir ihre Erfahrung.

Gemeinsam wollen wir herausfinden, welche Themen ihre Jungs* bewegt:

Wo spielen Männlichkeitsanforderungen eine Rolle? Wo spielt Sexualität (k)eine Rolle? Wie kann eine Jungen*arbeit aussehen, die Jungen* mit Behinderungen in den Blick nimmt? Welche speziellen Themen und Bedürfnisse gilt es zu beachten?

Im ersten Teil des Seminars werden wir über aktuelle Inhalte, Ziele und Methoden von Jungen*arbeit sprechen, bevor wir schauen, was es für die praktische Arbeit mit Jungen* mit Behinderung bedeuten muss. Zusätzlich werden Forschungsergebnisse im Themenfeld Männlichkeit und Behinderung eine Rolle spielen.

Zielgruppe: Zielgruppe der Veranstaltung sind Fachkräfte der Behindertenhilfe und Kinder- und Jugendhilfe.

Zeit: 23. Mai. 2019, 9:00 – 16:00 Uhr

Ort:

Landesarbeitsgemeinschaft Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V.

Dr.-Friedrich-Wolf-Straße 2

01097 Dresden

Kosten: 5 € Unkostenbeitrag

Referent*innen:

Benjamin Donath (Bildungsreferent der Landesfachstelle Jungenarbeit Sachsen, Jungen*arbeiter)

Johannes Hogrebe (Sozialarbeiter B.A., Jungen*arbeiter)

Ansprechperson für Fragen:

Johannes Hogrebe
johannes.hogrebe@juma-sachsen.de
Tel: 0351 792 00 687

Anmeldeschluss:

Anmeldung bitte bis spätestens: 16.05.2019

+++Flyer zur Veranstaltung+++


Jetzt buchen