Veranstaltungen

Von Kopf bis Fuß. Körper- und Selbsterfahrung für Männer

Alles o.k. soweit...   Passt schon… Du funktionierst auf Arbeit, aber manchmal bleibt der Körper auf der Strecke. Zuhause läuft alles, aber zu Gefühlen bekommst du kein Zugang. Dieser Kurs ist eine Einladung, neu mit sich selbst in Kontakt zu kommen: Den Mann als Ganzes zu entdecken, mit aller Drum, Drin und Dran! Mit gestärkter Körperwahrnehmung bist Du bereit, genauer hinzuschauen: Was stimmt und passt für Dich, was nicht? Wo haben sich Verhaltensweisen eingeschlichen, die dir nicht mehr guttun? Wo brauchst du mehr Aufmerksamkeit oder Veränderung?

Weiterlesen und anmelden


Nicht nur eine Phase! - Fachtag zu den Lebenswirklichkeiten junger tin* Menschen in der Kinder- und Jugendhilfe in Sachsen

Was brauchen junge trans*, inter* und/oder nicht-binäre Menschen von der Kinder- und Jugendhilfe? Ausgehend von den vielschichtigen Lebenslagen junger trans*, inter* und/oder nicht-binärer Menschen wird im Fachtag ein detaillierter Blick auf verschiedene Arbeitsfelder der Kinder- und Jugendhilfe gelegt. In Workshops mit den Themenschwerpunkten Hilfen zur Erziehung, Schulsozialarbeit und Offene Kinder- und Jugendarbeit werden Best Practices vorgestellt, wie junge tin* Menschen optimal unterstützt und begleitet werden können. Der Fachtag schließt mit den politischen Forderungen junger tin* Menschen und einem Ausblick auf die Umsetzung des Selbstbestimmungsgesetzes ab. Der Fachtag findet in Kooperation mit dem Gerede e. V. statt.

Weiterlesen und anmelden


Mach deine Visualisierungen einmalig. Workshop Progressives Visualisieren

Mach deine Gedanken und Ideen durch progressive Visualisierungen zugänglich und transparent. Dabei helfen Zeichnungen und Symbole, wie rudimentär oder laienhaft sie auch sein mögen, immer, Sachverhalte - vor allem komplexe - besser zu beschreiben, zu diskutieren und zu verstehen.

Weiterlesen und anmelden


Jungen*arbeit als Prävention sexualisierter Gewalt gegen Jungen

Traditionelle Männlichkeitsanforderungen wirken auf Jungen und junge Männer immer noch teils stark. Sie beinhalten kein Konzept zu Gewaltbetroffenheit und führen bei Betroffenen von sexualisierter Gewalt zu Bewältigungsstrategien, die [...]

Weiterlesen und anmelden


Immer dieses Theater mit der Männlichkeit – Seminar für pädagogische Fachkräfte

Männlichkeit…Was hat das eigentlich mit mir zu tun? Dieses Seminar ist eine Einladung zur Auseinandersetzung mit den eigenen Glaubenssätzen, Prägungen, Schattenthemen und Rollenvorstellungen über "Männlichkeit" in Alltag und [...]

Weiterlesen und anmelden


Fachtag "Dieseits der Norm. Wie normal ist Männerberatung?"

Willkommen zum Fachtag "Dieseits der Norm - Wie normal ist Männerberatung?" am 16.11.2023 in Dresden! Dieser Fachtag richtet sich an Personen aus der Beraterszene, die bereits in der Männerberatung tätig sind oder eine Ausbildung bzw. [...]

Weiterlesen und anmelden


Die Macht des Privilegs: Kritische und vielfältige Perspektiven auf Geschlecht und cis-männliche Privilegien

Gesellschaftliche Ungleichheitsverhältnisse durchziehen unser Alltagsleben und prägen unsere sozialen Strukturen. Dabei spielen Machtdynamiken eine zentrale Rolle. Sie bewirken, dass bestimmte Gruppe privilegiert sind, während andere [...]

Weiterlesen und anmelden


FLINTA* in der geschlechterreflektierenden Jungenarbeit

„Jungenarbeit? Das machen doch besser die cis-Männer!?“ Ist das so? FLINTA* sind nicht nur eine faktisch existierende Realität in der Jungenarbeit, sondern auch genau richtig da. Menschen aller Geschlechter können und sollen [...]

Weiterlesen und anmelden


Endlich 18! - Die JuMa Sachsen feiert Geburtstag

Endlich 18! Save The Date. Der Landesarbeitsgemeinschaft Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V. wird 18 Jahre alt. Es gibt als einen Grund, diese "Volljährigkeit" zu feiern, mindestens drei: Die Landesfachstelle Jungenarbeit Sachsen [...]

Weiterlesen und anmelden


Fortbildung zum Männerberater startet 09-2024

„Männer haben keine Probleme, sie lösen sie.“ Das Augenzwinkern in diesem Spruch bildet eine Realität ab: Männern fällt es oft schwer Schwierigkeiten einzugestehen oder gar sich Hilfe zu suchen. So sind die Klient*innen im Bereich psychosoziale Beratung und Unterstützung überwiegend weiblich. Entsprechend sind Beratungssettings eher an Frauen als Zielgruppe ausgerichtet und haben deren Bedürfnisse und Kommunikationsformen im Blick. Viele Männer schreckt dies zusätzlich ab.

Weiterlesen und anmelden