zurück zur Übersicht

Sexismuskritisch veranstalten

"Alte Spitzenfabrik" Grimma
Domaer Weg 2
04668 Grimma
KEIN Mitgliedsverein der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen 110,00 EUR
Mitgliedsverein der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen 90,00 EUR

Jetzt buchen

+++Flyer zur Veranstaltung+++

Auf dem Land gibt es für junge Menschen kaum Angebote – deswegen planen und veranstalten sie ihre Parties selbst. Das gibt ihnen Raum zum Ausprobieren und Selbstverwirklichen, allerdings potenziell auch für sexistische Grenzüberschreitungen, die oft von Jungen* und jungen Männern* begangen werden. Manchmal ist es die halbnackte Frau* auf dem Partyflyer, manchmal die fehlenden Sensibilitäten für Betroffene oder auch dafür, dass Parties keine unpolitischen Orte sind.

Wie und wo kommt Sexismus und Grenzüberschreitung im Veranstaltungskontext zum Vorschein? Wie sieht Veranstaltungsorganisation aus, die potenzielle Grenzüberschreitungen mitdenkt und entsprechend vorbeugende Maßnahmen ergreift? Wie kann ich junge Menschen darin unterstützen, dass ihre Parties ein potenzieller Wohlfühlort für alle werden?

Ziel ist es, dass Fachkräfte einerseits selbst zum Thema Sexismus und Veranstaltungsplanung geschult werden. Andererseits wird in diesem Seminar ein Fahrplan zur sexismuskritischen Veranstaltungsplanung gemeinsam erarbeitet werden, womit sie junge Menschen und Jugendgruppen bei der eigenen diskriminierungskritischen Veranstaltungsplanung unterstützen können. Dieses Modul ist auch für Veranstaltungen von Fachkräften in deren Einrichtungen adaptierbar.

Zielgruppe des Seminars sind Fachkräfte der sächsischen Kinder- und Jugendhilfe

Methoden der Einzel- und Gruppenarbeit, Input und Haltungsarbeit

Zeiten: Montag, 03. Juni, 10-18 Uhr // Dienstag, 04. Juni, 9-17 Uhr

Ort: "Alte Spitzenfabrik" Grimma / Dorf der Jugend / Domaer Weg 2 in 04668 Grimma

Kosten: 90€ (Mitglieder LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen), ansonsten 110€ / inklusive Übernachtung im DZ und Verpflegung

Referent*innen: Benjamin Donath (Bildungsreferent der Landesfachstelle Jungenarbeit Sachsen)

                                 Daniela Spiegler (FEMermaid - Queerfeministisches Bildungskollektiv Chemnitz)

Ansprechperson: Benjamin Donath benjamin.donath@juma-sachsen.de oder telefonisch 0351/79200687

Anmeldeschluss: 20.05.2019

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit FEMermaid - Queerfeministisches Bildungskollektiv Chemnitz statt. Sie findet vorbehaltlich der Finanzierung durch den Freistaat Sachsen statt.

+++Flyer zur Veranstaltung+++


Jetzt buchen