Mitarbeiterin und Mitarbeiter

Stefan Beier

Bildungsreferent Männergesundheit

„Ich arbeite für die LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V., weil ich die Männergesundheit im Land voranbringen will. Männer sind anders krank (und gesund) als Frauen und haben spezielle Bedarfe und Zugänge, aber das wird weder in der Öffentlichkeit noch im Gesundheitswesen ausreichend beachtet. Hierfür will ich gemeinsam mit den Kolleg*innen ein anderes Bewusstsein schaffen. Das herzliche Miteinander in den Fachstellen und unglaubliche Engagement unseres Teams in Geschlechterfragen motiviert mich und fördert meine Arbeitslaune sehr.“



Matthias Mack LAG Jungen- und Männerarbeit

Matthias Mack

Geschäftsführender Bildungsreferent der Landesfachstelle Männerarbeit

„Ich arbeite für die LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V., weil ich in unserer Gesellschaft das Bewusstsein und Interesse an dem Spezifischen dieser Thematik stärken möchte. Das Mann-Sein bietet eine Vielzahl von unterschiedlichen Lebensentwürfen, die unser Land reicher und die Männerforschung zu einem weiten Feld machen. Mit einem motivierten Team und einem großen Netzwerk, widme ich mich diesem spannenden Aufgabenfeld.“



Sandra Haase

Mitarbeiterin Projektkoordination der Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen

„Ich arbeite für die LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V., weil es mir jeden Tag aufs Neue Spaß macht, ins Büro zu gehen. Meine Arbeit findet Anerkennung und Wertschätzung und meine z.T. andere Meinung als Frau wird gerne angenommen. Mir gefällt der freundlich kollegiale sowie humor- und respektvolle Umgang miteinander. Selbst in Stresssituationen finden wir gemeinsam für alle tragbare Lösungen. Aus der Jungen- und Männerarbeit nehme ich oftmals auch Anregungen und neue Sichtweisen für das Zusammenleben und Erziehen meiner fünfköpfigen Familie mit nach Hause. Dies empfinde ich als Bereicherung.“



Jörg Gakenholz

Bildungsreferent Männerforschung der Landesfachstelle Männerarbeit

„Ich arbeite für die LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V., weil mir eine geschlechtergerechte Gesellschaft am Herzen liegt. Nach langjährigem Engagement während des Studiums freut es mich, dieses Anliegen hier weiter voranbringen zu können. Als Bildungsreferent für Männer*forschung habe ich neue Sichtweisen und Reflexionsmöglichkeiten für mein alltägliches Handeln gewonnen und kann inhaltlich dazu beitragen, Diskriminierungen aufgrund der Kategorie „Geschlecht“ abzubauen. Sehr zu schätzen weiß ich zudem den kollegialen und respektvollen Umgang der Menschen im Team. Ich arbeite insbesondere zu den Themen Männer* und Gewalt, Gleichstellung der Geschlechter und Kritische Männlichkeitsforschung – stets aus einer Perspektive für Männer*, aber nicht gegen Frauen*.“



Thomas Hönel

Thomas Hönel

Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen

A son once ask his father, „Father, how will I ever find the right woman?“ His father replied „Forget finding the right woman, focus on being the right man.“



Praktikant*in

Praktikant*in

Praktikant*in der Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen

Hier könnte Ihr Platz sein! Praktika zu folgenden Studiengängen sind bei der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V. möglich:

  • Masterstudiengang Soziale Arbeit – Interventionswerkstatt
  • Studiengang B.A. Soziale Arbeit – Praktikum 4. Semester
  • weitere Studiengänge bitte auf Anfrage unter info@juma-sachsen.de

Wir bieten:

  • fundierte Einblicke in die Handlungsfelder Jungen- und Männerarbeit
  • Möglichkeiten der Recherche und Forschung zu den Themen Männer und Gewalt, Männergesundheit, Männlichkeit und Migration, Väterarbeit u.a.
  • Forschung zu Jungen*- und Jungenarbeit in Sachsen bspw. zu ländlichem Raum, Bildungsevaluation, Verknüpfung von Deprivation und Privilegien, u.v.m
  • Mitwirkungsmöglichkeiten an Projekten, Kampagnen und Fachveranstaltungen der LFS Männerarbeit
  • Einblicke in die landesweite Gremien- und Vernetzungsarbeit

Wir erwarten:

  • die Bereitschaft zur Selbstreflexion und Aneignung einer geschlechtersensiblen Arbeitshaltung
  • ein Forschungsinteresse zu Themen der Jungen- oder  Männerarbeit
  • Kompetenzen im Bereich Projekt- und Veranstaltungsorganisation
  • Fähigkeiten in der Dokumentation und Evaluation von Veranstaltungen
  • Grundkenntnisse in Excel und Word

Bewerbungen bitte gern an maennerarbeit@juma-sachsen.de oder jungenarbeit@juma-sachsen.de.