www.gib-dich-nicht-geschlagen.de
Von Gewalt zuhause betroffene Männer finden Hilfe auf www.gib-dich-nicht-geschlagen.de

Drei Männer*schutzwohnungen und Männer*beratung für Sachsen

Männer*politische Forderungen und Realität

In Deutschland existieren derzeit fünf Männer*schutzwohnungen. In der benachbarten Schweiz betreibt der Verein Zwüschehalt () inzwischen 3 Männer- und Väterhäuser als Männerschutzangebote. Die Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen setzt sich seit Beginn des Jahres 2016 männerpolitisch für die Förderung und die Etablierung von drei Männer*schutzprojekten in Sachsen ein. Bis zum 31.12.2018 fördert das Sächsische Staatsministerium für Gleichstellung und Integration zwei Männer*schutzprojekte in Dresden (Träger: Männernetzwerk Dresden e.V. – www.mnw-dd.de) und in Leipzig (Träger: LEMANN e.V., www.maennerhaus-leipzig.de). In Plauen existiert eine Initiativgruppe, die sich für den Aufbau einer Männerschutzwohnung in Plauen engagiert.

Die Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen (LFS) hat im September 2016 zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit und Unterstützung regionaler Männerschutzprojekte die Kampagne „Mann, gib dich nicht geschlagen.“ gestartet. Die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping ist Schirmherrin der Kampagne. Die dahinter stehende Webseite www.gib-dich-nicht-geschlagen.de informiert sowohl Fachkräfte als auch Betroffene und deren Umfeld über bundesweit existierende Unterstützungs- und Beratungsangebote für Männer* als Betroffene von Gewalt. Mit den verschiedenen Kampagnenprodukten (Plakate, Getränkeuntersetzer, Postkarten, Klappkarten, Flaschenöffner) mit sieben Motiven informiert die Landesfachstelle die Fachöffentlichkeit sowie Betroffene und deren Umfeld über beratungs- und Schutzangebte. Genutzt werden auch öffentliche Werbeplätze, u.a. in Straßenbahnen und auf Männertoiletten.

Dass heute Männer für solche Schutzangebote sensibilisiert werden, verdanken die in diesem Feld arbeitenden Menschen dabei in sehr starkem Maße den Engagierten für von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen. Frauenberatungs- und Schutzangebote leisten seit Jahrzehnten wertvolle Arbeit und sammeln Erfahrungen auf dem Gebiet des Gewaltschutzes. Sie legen damit die Grundlage, dass von häuslicher Gewalt betroffenen Männern überhaupt Schutz und Hilfe angeboten werden kann.

Die Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen ist der Auffassung, dass es für eine professionelle Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung des Handlungsfeldes Gewalt gegen Frauen* und Männer* einer „Dunkelfeldstudie zum Thema Gewalt gegen Frauen und Männer in Sachsen“ bedarf.

 

Männer*schutz- und Beratung im deutschsprachigen Raum

2016-09-23_netzwerktreffen_fotoenricodamme
Erstes Netzwerktreffen für Männer*schutz- und Beratung in Leipzig

Im September 2016 fand das erste Netzwerktreffen für Männer*schutz- und Beratungsangebote im deutschsprachsprachigen Raum statt. Die Landesfachstelle Männerarbeit hat diese Treffen ausgerichtet. Die Arbeit der Netzwerkerinnen und Netzwerker fand in 2017 in zwei weiteren Treffen ihre Fortsetzung.

Meldung Netzwerktreffen 1

Meldung Netzwerktreffen 2

Meldung Netzwerktreffen 3